Selbständig in den Medien – meine Strategie

selbstständig in den medien

Heute ist Dienstag der 9. August 2016. Das Wetter fährt weiter Achterbahn mit uns.

Der Juli war ein sehr guter Monat. Ich hatte unter anderem sehr interessante Foto Aufträge.

Bei der Friedrich Ebert Stiftung durfte ich eine sehr interessante Diskussionsrunde über die berufliche Integration von Flüchtlingen fotografieren. Das ist einerseits ein sehr interessanter Foto Auftrag und andererseits auch inhaltlich sehr interessant zum Anhören.

Ein anderer Auftrag führte mich ins Münchner Olympiastadion, wo der diesjährige Businesslauf stattfand. Ich hatte die Aufgabe die sympathische Truppe der Firma Magna Steyr zu fotografieren. Das war ein sehr spannendes Event und sehr Action geladen.

Desweiteren hatte ich die Freude eine standesamtliche Trauung fotografisch zu begleiten, was mir immer sehr viel Freude macht. Eine Hochzeit ist immer sehr aufregend und die Fotos werden immer sehr schön. Die Trauung war im Standesamt in der Ruppertstraße und die Gruppenfotos haben wir dann bei der Oper gemacht und anschließend die Portraits im Hofgarten.

Ich engagiere mich wieder vermehrt auf Youtube, wo ich diesen Monat einige Video Tipps mit mir im Bild hochgeladen habe. Ich finde, je besser die eigenen Beiträge sind, desto besser wird die ganze Medienlandschaft.

Ich arbeite sehr viel an meinen unterschiedlichen Blogs, die ich mit Werbung monetarisiere. Einige Blogs sind jetzt ein halbes Jahr alt und ich baue langsam eine Sammlung aus Fachartikeln auf, die auch in mehreren Jahren noch aktuell sind. Sogenannten Evergreen Content. Dies bietet dann auch für die Zukunft eine gute Möglichkeit für Werbeeinnahmen.

Ein wichtiger Punkt meiner Medienstrategie sind Podcasts. Diese lassen sich sehr gut in meine Blogs einbetten. Es gibt sehr viele interessierte Podcasthörer/innen. Podcasts sind sehr stark für gute Inhalte. Es lassen sich Ideen, Meinungen und Erfahrungen transportieren.

Ich habe meine ersten Videos bei Amazon Prime hochgeladen was für mich sehr vielversprechend ist.

Seit zwei Jahren arbeite ich mit Microstock Agenturen wie Fotolia, Shutterstock und Istock zusammen. Für mich ist das ein sehr wichtiges Standbein und ich werde weiterhin an dieser Zusammenarbeit festhalten.

Seit einem Monat besitze ich einen Kindle Paperwhite Ebookreader. Ich nutze ihn in Kombination mit Kindle Unlimited. Das ist  ein Abo. Ich zahle einen monatlichen Beitrag und habe im Gegenzug zugriff auf alle Bücher und Autoren, die bei Kindle Unlimited mitmachen.

Ich bin absolut begeistert von diesem E Book Abo. Für mich ist das wie das Internet De Luxe. Ich konnte mir schon sehr viele gutes Wissen für meinen beruflichen Weg aus den Büchern herausholen.

Aber Kindle ist nicht nur für Konsumenten. Ich habe auch schon meine erste eigene Checkliste für beruflichen Erfolg im Internet auf dem Kindle veröffentlicht.

Blogs sind für mich die Zeitungen und Magazine des Internets. Und E Books sind die Bücher des Internet Zeitalters. Ein Ebook zu veröffentlichen steht ganz oben auf meiner To Do Liste. Aber erstmal kommt das Brainstorming.

Auf alle Fälle ist immer viel zu tun und man kann gerade schauen, wie man sich die Zeit einteilt!

Natürlich sollte man bei so viel Computerarbeit Sport und Bewegung nicht aus den Augen verlieren. Auch das steht auf meiner To Do Liste! 😉

Soweit mein Lagebericht als selbstständiger Mediengestalter!

Euer Helmut

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.